End-of-Life Luware On-Premise-Lösungen

Skype for Business ist am 9. Januar 2024 End-of-Life (EOL); erweiterter Support bis zum 14. Oktober 2025 (siehe Information von Microsoft zu Produkt- und Servicelebenszyklus). Daher werden auch die Luware On-Premise-Lösungen LUCS, TeamManager, Switchboard, RTC Launcher und PresenceAssistant am 9. Januar 2024 ebenfalls eingestellt.

Übersicht der Produkt- und Servicelebenszyklen
Detaillierte Empfehlungen pro Produkt
Update-Angebot anfragen
Häufig gestellte Fragen

Support unserer On-Premise-Lösungen und Migration zu Teams

Uns ist wichtig, Sie beim Wechsel von Skype for Business zu Microsoft Teams zu unterstützen und zu begleiten.
Wir empfehlen Ihnen, auf den Long Term Support (LTS) Release unserer On-Premise-Produkte zu updaten, die Migration zu Teams in zweiten Halbjahr 2022 zu planen, und im Jahr 2023 zu Teams und Luware Nimbus zu migrieren.

Diese Grafik zeigt die Support-Zyklen und LTS-Releases für alle unsere Produkte. Wir bieten Support, liefern Bug Fixes und Security Patches bis zum End-of-Life unserer Produkte am 9. Januar 2024. Nach diesem Datum wird Luware keine Security Patches und Bug Fixes mehr liefern. Die detaillierte Empfehlung zu jedem unserer On-Premise-Produkten und die Migration zu Teams wird im Folgenden ausführlicher erläutert.

LUCS

Update auf LUCS 3.7

Wir empfehlen Ihnen ein Update auf Luware LUCS 3.7 LTS, da dies unsere langfristige Supportversion ist.
LUCS 3.5 und älter werden bis zum 31. Juli 2022 unterstützt.
LUCS 3.6 und 3.7 LTS werden bis zum 9. Januar 2024 unterstützt.
Für LUCS 3.7 LTS kann ein erweiterter Support bis zum 14. Oktober 2025 angefragt werden.

Angebot für Update anfragen

LUCS & TeamManager 3.6 Release Notes sind auf der Knowledge Base zugänglich.

LUCS 3.7 LTS ist für den 31. Juli 2022 geplant, mit den folgenden Funktionen.
Wichtiger Hinweis: Dies ist eine vorläufige Funktionsliste, die noch geändert werden kann.

  • Verwaltung des Bereitschaftsdienstes im eingebauten Kalender: Derzeit ist ein Exchange/Outlook-Kalender erforderlich, um den Bereitschaftsdienst zu verwalten. LUCS verfügt bereits über einen eingebauten Kalender zur Verwaltung der Öffnungszeiten. Der Release 3.7 LTS wird es Ihnen ermöglichen, Ihren Bereitschaftsdienst ebenfalls im integrierten Kalender zu verwalten.
  • Ersetzung des Log-Frameworks: Derzeit erfordert das Log-Framework einen qualifizierten Softwareentwickler, um Log-Einträge aus LUCS abzurufen und zu analysieren. Der Release 3.7 LTS wird ein neues Log-Framework benutzen, das benutzerfreundlicher ist und Systemadministratoren in die Lage versetzt, die Protokolle selbst zu analysieren.
  • Verbesserter EventViewer: Der EventViewer ist ein Werkzeug innerhalb von LUCS, das Rohdaten oder Konfigurationen aus der Datenbank visualisiert und alle Änderungen des Systems im Audit-Log anzeigt. Je grösser die Datenbank, desto weniger leistungsfähig ist der EventViewer. Wir sind dabei, den EventViewer zu verbessern, um die Benutzerfreundlichkeit und Performance zu erhöhen und Ihnen ein benutzerfreundliches Support-Tool für LUCS zu bieten.
  • LUCS-APIs für den Zugriff auf Konfigurationsrohdaten: LUCS berechnet die interne Verteilung der Interaktionen auf der Grundlage der definierten Verteilungsregeln (z.B. Fähigkeiten und Zuständigkeiten), beispielsweise: wer erhält wann welchen Anruf über welchen Service. Jede Änderung der Verteilungsregel musste mit Bedacht vorgenommen werden, da es keine Validierung oder Visualisierung der Konfiguration gibt. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihre Konfiguration zu visualisieren und zu validieren, stellen wir die LUCS-APIs zur Verfügung, die Ihnen die Rohdaten zugänglich machen.

Migration auf Teams und Luware Nimbus

Luware Nimbus bietet derzeit grundlegende Contact-Center-Funktionen wie Skill-basiertes Routing, Nachbearbeitungszeit und Dashboards. Unser aktuelles Contact Center Modul ist eine gute Basis, und wir entwickeln ständig neue Funktionen, um den Anforderungen komplexer Contact Center gerecht zu werden und Nimbus zu einem leistungsstarken Kundenservice-Tool zu machen, das LUCS entspricht.

Wir empfehlen Ihnen, die Migration von LUCS zu Teams und Luware Nimbus Contact Center in der zweiten Jahreshälfte 2022 zu evaluieren und zu planen und die Migration im Jahr 2023 in Angriff zu nehmen. So können Sie Ihre Kommunikations- und Kundenservice-Strategie ganzheitlich planen und eine reibungslose Migration sicherstellen.

TeamManager

Update auf TeamManager 3.7

Wir empfehlen Ihnen ein Update auf TeamManager 3.7 LTS, da dies unsere langfristige Supportversion ist.
TeamManager 3.5 und älter werden bis zum 31. Juli 2022 unterstützt.
TeamManager 3.6 und 3.7 werden bis zum 9. Januar 2024 unterstützt.
Für TeamManager 3.7 LTS kann ein erweiterter Support bis zum 14. Oktober 2025 angefragt werden.

Angebot für Update anfragen

LUCS & TeamManager 3.6 Release Notes sind auf der Knowledge Base zugänglich.

TeamManager 3.7 LTS ist für den 31. Juli 2022 mit den folgenden Funktionen geplant.
Wichtiger Hinweis: Dies ist eine vorläufige Funktionsliste, die sich noch ändern kann.

  • Verwaltung des Bereitschaftsdienstes im eingebauten Kalender: Derzeit ist ein Exchange/Outlook-Kalender erforderlich, um den Bereitschaftsdienst zu verwalten. LUCS verfügt bereits über einen eingebauten Kalender zur Verwaltung der Öffnungszeiten. Der Release 3.7 LTS wird es Ihnen ermöglichen, Ihren Bereitschaftsdienst ebenfalls im integrierten Kalender zu verwalten.
  • Ersetzung des Log-Frameworks: Derzeit erfordert das Log-Framework einen qualifizierten Softwareentwickler, um Log-Einträge aus LUCS abzurufen und zu analysieren. Der Release 3.7 LTS wird ein neues Log-Framework benutzen, das benutzerfreundlicher ist und Systemadministratoren in die Lage versetzt, die Protokolle selbst zu analysieren.
  • Verbesserter EventViewer: Der EventViewer ist ein Werkzeug innerhalb von LUCS, das Rohdaten oder Konfigurationen aus der Datenbank visualisiert und alle Änderungen des Systems im Audit-Log anzeigt. Je grösser die Datenbank, desto weniger leistungsfähig ist der EventViewer. Wir sind dabei, den EventViewer zu verbessern, um die Benutzerfreundlichkeit und Performance zu erhöhen und Ihnen ein benutzerfreundliches Support-Tool für LUCS zu bieten.

Migration auf Teams und Luware Nimbus

Die Luware Nimbus Module für Advanced Routing und Enterprise Routing sind unsere Anrufsgruppen-Lösungen für Teams. Wenn Sie in Ihrer Organisation nur TeamManager verwenden und auf Teams umsteigen, können Sie zu Luware Nimbus migrieren. Wenn Sie in Ihrer Umgebung auch LUCS einsetzen, empfehlen wir Ihnen, die Migration zu Teams und Nimbus in der zweiten Jahreshälfte 2022 zu planen und die Migration im 2023 in Angriff zu nehmen (siehe LUCS).

Angebot für Nimbus anfordern

Switchboard

Update auf Switchboard 4 LTS

Wir empfehlen Ihnen ein Upgrade auf Switchboard 4 LTS, da dies unsere langfristige Supportversion ist, die bis zum 9. Januar 2024 unterstützt wird. Die Versionen 2.0 und 3.0 werden bis zum 31. Juli 2022 unterstützt.

Angebot für Update anfragen

Migration auf Teams und Luware Nimbus

Wenn Sie bereits Teams verwenden oder zu Teams wechseln und Ihre Vermittlerplätze migrieren möchten, können Sie die Luware Nimbus Attendant Console ersetzen. Die Nimbus Attendant Console ermöglicht es Ihrer Rezeption, dem Empfang, den Vermittlern und Vieltelefonierern, Anrufe einfach weiterzuleiten. Die Luware Nimbus Attendant Console ist als Add-on zu einem der Nimbus-Module Advanced Routing oder Enterprise Routing erhältlich.

Angebot für Nimbus anfordern

RTC Launcher

Update auf RTC Launcher 2.6

Wir empfehlen Ihnen ein Update auf RTC Launcher 2.6 LTS, da dies unsere langfristige Supportversion ist, die bis zum 9. Januar 2024 unterstützt wird.
RTC Launcher 2.5 und älter werden bis zum 31. Juli 2022 unterstützt.
Angebot für Update anfragen

Migration auf Teams und Luware Nimbus

Wenn Sie bereits Teams nutzen oder auf Teams umsteigen wollen und Ihren RTC Launcher migrieren möchten, können Sie Luware Nimbus Interact ersetzen. Mit dem Interact-Modul können Ihre Kunden Sprach- und Video-Chats direkt von Ihrer Website aus starten – für digitale Beratung, Video-Verkaufsberatung oder Remote-Unterstützung. Ihre Mitarbeiter nehmen die Anrufe direkt in ihrem Teams-Client entgegen. Sobald das Gespräch gestartet wurde, können Chat und Screenshare hinzugefügt werden.

Demo & Angebot für Nimbus anfordern

PresenceAssistant

Wir empfehlen Ihnen ein Upgrade auf PresenceAssistant 3.1 LTS, da dies unsere langfristige Support-Version ist, die bis zum 9. Januar 2024 unterstützt wird.
PresenceAssistant 3.0 und älter werden bis zum 31. Juli 2022 unterstützt.
Angebot für Update anfragen

Migration zu Teams

Derzeit bietet Luware Nimbus keinen Ersatz für den PresenceAssistant an, da es uns mit aktuellen APIs von Microsoft technisch nicht möglich ist. Wir werden kontinuierlich unsere Möglichkeiten einer Lösung für Teams evaluieren.

Angebot für Update anfragen

Häufig gestellte Fragen

Können zu bereits gekauften On-Premise-Lösungen zusätzliche Benutzer hinzugefügt werden?

Ja. Wenn Sie unsere On-Premise-Lösung bereits installiert haben, können Sie bis zum End-of-Life des Produkts weitere Lizenzen für dieses erwerben.

Können Wartungsverträge auf Luware Nimbus übertragen werden?

Nein, Wartungsverträge für unsere On-Premise-Lösungen decken nur diese ab, wie im Vertrag angegeben.

Welchen Support kann ich für die On-Premise-Lösungen bis zu ihrem EOL erwarten?

Wir werden Sie unsere On-Prem-Lösungen bis zum letzten Tag ihres Lebenszyklus weiterhin unterstützen. Es ist uns wichtig, Ihnen eine hohe Servicequalität zu bieten und Sie bei Ihrer Migration zu Teams zu unterstützen.