Nahtlos integrierte Contact-Center-Lösung bei Generali

Heute arbeiten Generali-Mitarbeiter mobiler und können so Kunden optimal bedienen. Für die Umsetzung des digitalen Arbeitsplatzes hat die Schweizer Versicherung zusammen mit unserem Partner MondayCoffee Skype for Business implementiert und mit Luware LUCS und Luware TeamManager für den Kundenservice erweitert.

Der Schweizer Tochtergesellschaft des italienischen Versicherungskonzerns Generali zählt rund 1’800 Mitarbeitender und hat 63 Agenturen. Für die Neuausrichtung der IT-Infrastruktur wurde unser Partner MondayCoffee beauftragt, mit dem Ziel, die Mobilität der Mitarbeiter zu stärken und das Kundenerlebnis zu verbessern.

Skype for Business am Arbeitsplatz und im Contact Center

Für den mobilen Arbeitsplatz führte MondayCoffee bei Generali Skype for Business ein. In die Kollaborations- und Kommunikationsplattform wurde zudem die Contact-Center-Lösung Luware LUCS und Luware TeamManager nahtlos integriert. Damit können Generali-Mitarbeiter heute Kunden über den wichtigsten Kanal – das Telefon – optimal bedienen.

150 individuelle Servicelinien

Eine besondere Herausforderung war der Nachbau der 150 Servicelinien mit komplexen Call-Flows und IVR-Integration. Die neue Umsetzung mit LUCS wurde im Parallelbetrieb aufgebaut und nach Funktionstests und einem Pilotbetrieb am Hauptstandort an den Live-Betrieb angebunden.

Lesen Sie die ausführliche Generali Success Story unseres Partners MondayCoffee.