Luware gewinnt mit Skype for Business Lösung die GATT/WTO Contact Center Ausschreibung der Bundesverwaltung

Luware rüstet die Eidgenössische Bundesverwaltung mit einer modernen Contact Center- und Vermittlerarbeitsplatzlösung auf Basis von Skype for Business aus

Philipp Beck, CEO der Luware Gruppe:
«Ein ganz besonderer Moment, ein Meilenstein in unserer Geschichte. Als Schweizer Unternehmen, das als Spin-Off vor nicht mal 10 Jahren aus der Hochschule Rapperswil hervorgegangen ist, dürfen wir heute mit Stolz die Bundesverwaltung als Kunden bekannt geben. Wir freuen uns, mit unseren Produkten die Kommunikation der Bundesverwaltung in die Zeiten von Bots und Artificial Intelligence zu optimieren und den Dialog der Bevölkerung zu vereinfachen.»

Mit dem Projekt Contact Center UCC will der Bund bestehende Contact Center- und Vermittlungsarbeitsplätze mit modernen Anwendungen von Luware ausrüsten, um die Funktionalität der heute installierten Kommunikationsplattform Microsoft Skype for Business der Bundesverwaltung und den bundesnahen Betrieben entsprechend zu erweitern. Die Lösung von Luware wird Kommunikationsformen, wie Web Chat, Telefonie, Video, Skype, Social-Media-Kanäle und Bots unterstützen und dazu beitragen, dass die interne und externe Kommunikation vereinfacht und der Dienst am Bürger verbessert werden kann. Luware wird die Einführung des Systems und die Schulung der Mitarbeiter verantworten und die bundeseigenen Stellen beim Betrieb und bei der Wartung aktiv unterstützen. Die Gesamtkosten für das Projekt Contact Center UCC belaufen sich auf einen zweistelligen Millionenbetrag.

Die Luware Gruppe mit Sitz in Zürich ist ein privat finanziertes Softwarehaus mit mehr als 80 Mitarbeitern und Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland und England. Luware pflegt eine enge Partnerschaft mit Microsoft Schweiz und den Entwicklern am Microsoft Hauptsitz in Redmond (USA).

 

Ansprechpartner

David Fischer 
Head of Sales Luware AG
E-Mail: dfischer@luware.com
Telefon: +41 58 404 28 00